Trauriger Rekord

Erstmals mehr als 10.000 Corona-Fälle in OÖ

Es kam, wie es kommen musste: Die 10.000er-Marke ist durchbrochen. Am Freitagmorgen verzeichnete man beim Land Oberösterreich 10.630 aktive Fälle im Land ob der Enns.

In den Bezirken Schärding, Rohrbach, Ried und Eferding - letzterer war einer der letzten, der kürzlich noch grün auf der Corona-Ampel blinkte - verzeichnen die größten Anstiege bei den Corona-Infektionen.

79 Patienten auf Intensivstation
Zeitgleich steigt die Zahl jener Oberösterreicher, die mit dem Virus im Spital sind, ebenfalls stark an. Derzeit sind 659 Oberösterreicher auf einer Normalstation und 79 sind auf einer Intensivstation.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol