01.11.2020 07:54 |

Auch Tiroler betroffen

Vorsicht! Kurzanrufe werden zur bösen Kostenfalle

Die Masche ist nicht neu - aber leider oft „erfolgreich“. Mit Lockanrufen - derzeit werden viele Tiroler von Nummern aus Tunesien belästigt - ziehen Betrüger neugierigen Opfern das Geld aus der Tasche. Rückrufe werden richtig teuer. Die Polizei warnt aber auch vor unbekannten Anrufen mit heimischer Vorwahl.

„Die Anrufe nerven extrem“, ist eine Innsbruckerin sauer. Fast täglich wird die junge Frau seit Wochen mehrmals am Tag von einer tunesischen Nummer mit der Ländervorwahl +216 angerufen. „Sie lassen es nur einmal klingeln und legen sofort wieder auf“, schildert die Angerufene. Die Masche ist einfach: Die wohl zufällig ausgewählten Personen sollen dazu verleitet werden, die angezeigte Nummer zu wählen. Die kostspieligen Gebühren landen dann auf der nächsten Telefonrechnung. Da es sich um „normale“ Auslandstelefonate oder Anrufe zu Satellitentelefonen handelt, besteht eine Zahlungspflicht gegenüber dem Netzbetreiber.

„Nicht zurückrufen!“
Doch offensichtlich werden nicht nur betrügerische Kurzanrufe mit ausländischen Nummern zur Kostenfalle. Betrüger haben nämlich das so genannte „Handy-Spoofing“ für sich entdeckt. Dabei kann mit einer simplen App auf dem Smartphone oder über diverse Internet-Seiten die Nummer, die auf dem Display erscheint, gefälscht werden. „Ich werde ständig von einer vermeintlichen Nummer aus Niedersulz angerufen“, schildert eine Unterländerin der „Krone“. Wer der Anrufer ist, stellt auch die Polizei vor ein Rätsel. Durchaus möglich, dass „Ping“-Banden auch hier die Finger im Spiel haben. „Auch bei österreichischen Rufnummern, die einem verdächtig vorkommen und die man nicht kennt, sollte man nicht abheben oder zurückrufen“, rät Hanna Egger vom LKA Tirol. Anders als mit dem Sperren von Rufnummern kann man sich da offenbar nicht wehren.

Samuel Thurner, Kronen Zeitung

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 8°
wolkenlos
-4° / 7°
wolkenlos
-4° / 6°
wolkenlos
-2° / 7°
heiter
-3° / 6°
wolkenlos