Medizinische Probleme

70-Jähriger verbrachte Nacht alleine auf Berg

Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land stieg am 25. Oktober auf den Schoberstein auf, um den Sonnenuntergang zu betrachten. Mit einer Stirnlampe ausgerüstet ging er danach am markierten Wanderweg Nr. 482 Richtung Breitenau zurück. Auf einer Seehöhe von etwa 950 Meter, bei der Hälfte der Wegstrecke konnte er wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr weiter und es war ihm nicht möglich, selbst Hilfe anzufordern. 

Der Bergsteiger musste somit die Nacht auf dem Waldboden liegend verbringen, bis er endlich am nächsten Morgen, heute gegen 6:50 Uhr von einem 37-Jährigen gefunden wurde. Der Bergsteiger hörte beim Aufstieg zum Schobersteinhaus die Hilferufe des 70-Jährigen und fand ihn neben dem markierten Wanderweg liegend vor. Glücklicherweise war der 70-Jährige ansprechbar und befand sich zwar in einem leicht unterkühlten, aber sonst guten körperlichen Zustand. Der 37-jährige Bergsteiger verständigte sofort den Bergrettungsdienst, die ihn sicher ins Tal brachten, wo er mit der Rettung in das Krankenhaus Steyr eingeliefert wurde.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol