20.10.2020 15:36 |

Eltern in Sorge

Vorwürfe gegen Kindergarten

Schwere Anschuldigungen erheben Eltern gegen die Leiterin eines Kindergartens im Bezirk Neusiedl am See. Die Pädagogin soll fragwürdige Erziehungsmethoden anwenden, unter anderem sollen Kinder in eine dunkle Kammer gesperrt worden sein. Die Sache beschäftigt nun auch die Polizei. Ermittlungen laufen.

Die Liste der Vorwürfe, welche Eltern gegen die Leiterin vorbringen, ist lang: Etwa soll sie den Kindern das Essen mit den Fingern in den Mund stopfen oder die Kleinen müssen so lange sitzen bleiben, bis sie alles aufgegessen haben. Wenn ein Kind weint oder „schlimm“ war, wird es angeblich in die Ecke gestellt. Außerdem sollen die Buben und Mädchen in ihren Exkrementen sitzen gelassen worden sein. Kolleginnen, welche die Methoden kritisieren, würden anderen Arbeiten zugeteilt, heißt es. Laut einer Mutter soll es schon seit 2016 zu Vorfällen gekommen sein. Trotz Beschwerden sei aber nichts geschehen.

Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt bestätigt, in dem Fall die Polizei mit Erhebungen beauftragt zu haben. Laut der Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Petra Bauer, wird gegen die Pädagogin wegen des Vorwurfs der Nötigung ermittelt.

Laut dem Bürgermeister der Gemeinde bestehe der Verdacht, dass es vor rund zehn Monaten einen Vorfall gegeben haben könnte. Man habe daraufhin den Auftrag erhalten, Befragungen unter den Mitarbeiterinnen durchzuführen. Das Ergebnis wurde an die zuständige Stelle beim Land weitergeleitet. Die Gemeinde sei zwar Kindergartenerhalter, habe aber keine pädagogische Leitung über die Einrichtung. Eine Anzeige sei noch keine Anklage, betont der Ortschef. Aber: „Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird es selbstverständlich entsprechende Schritte geben müssen.“ Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

Christoph Miehl & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / 2°
wolkig
-4° / 1°
stark bewölkt
-3° / 2°
wolkig
-2° / 2°
wolkig
-4° / 1°
wolkig