12.10.2020 06:04 |

Wien-Wahl Reaktionen

Alle jubeln bis auf die Freiheitlichen

Die Wien Wahl brachte am Sonntagabend viele Sieger. Einzig die Freiheitlichen müssen schmerzliche Verluste verkraften. Salzburgs Landesparteichefin Marlene Svazek hofft, die Strache-Nachwehen nun loszuwerden. Die politische Konkurrenz freut sich über Zuwächse.

„Das Erwartete ist eingetreten. Bitter, wenn nur noch ein Drittel der Stimmen übrig bleibt“, gibt sich FP-Landeschefin Marlene Svazek am Sonntagabend zerknirscht. Sie macht für das schlechte Ergebnis aber nicht den Spitzenkandidaten, sondern seinen Vorgänger und diesjährigen Konkurrenten HC Strache verantwortlich. „Straches politische Karriere ist jetzt wohl am Ende, dann gibt es für uns bei den nächsten Wahlen bessere Vorzeichen.“

Grund zum Jubeln haben alle anderen Parteien. SPÖ-Landeschef David Egger gratuliert Michael Ludwig, der die richtigen Themen angesprochen habe. „Es ist ein gewaltiges Zeichen, vor allem wenn man sich die Themenlage anschaut“, so Egger, der sich bei den Themen Wohnen und Arbeit die Bundeshauptstadt zum Vorbild nimmt.

Grund zu Freude auch bei der ÖVP. „Es war sicher eine schwierige Wahl. Der richtige Zug ist jetzt drinnen“, hofft Stadtchef Harald Preuner auf eine Regierungsbeteiligung. „Ein vorläufiges Plus von um die neun Prozent und der zweite Platz sind eine tolle Leistung und ein deutliches Zeichen, dass Gernot Blümel mit seinem gesamten Team einen tollen Wahlkampf geführt hat“, sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) in einer Aussendung.

Weiterhin mitregieren wollen auch die Grünen. Heinrich Schellhorn: „Bin zuversichtlich, dass es weiter geht.“ Er sieht im Wahlergebnis einen klaren Auftrag für mehr Umwelt- und Klimaschutz in der Bundeshauptstadt.

Und auch Neos-Landesrätin Andrea Klambauer freut sich: „Man sieht, welche Inhalte wirklich zählen. Wir wollen auch in Wien mitgestalten.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol