11.10.2020 18:29 |

80-Jähriger reanimiert

Gasherd löste Brand in Wohnwagen aus

Ein Brand brach am Freitag in einem Wohnwagen am Campingplatz Seekirchen aus. Ein Urlauber aus Niederösterreich konnte dabei einen 80-Jährigen aus dem Feuer ziehen. Der Senior konnte wiederbelebt werden – doch er befindet sich in einem kritischen Zustand. Laut Brandermittlern war ein Gasherd der Auslöser.

„Jeder hätte so reagiert“, sagt Hannes Peer. Der Niederösterreicher war mit seiner Frau über das Wochenende an seinem Standplatz, als sie Samstagabend gegen 20.30 Uhr ein Feuer bemerkten: „Ich bin schnell rein und habe den Herrn rausgezogen. Nur zwei Minuten später wäre ich auch erwischt worden.“ Der 80-Jährige, bei dessen Wohnwagen das Feuer ausgebrochen war, konnte wiederbelebt werden. Er befindet sich im Landesspital, der Zustand ist kritisch, heißt es. 42 Feuerwehrleute konnten das Feuer löschen. Ausgebrochen war es durch den Gasherd: „Fremdverschulden wird ausgeschlossen“, so die Polizei.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol