08.10.2020 06:01 |

Für Bundesregierung

Rendi-Wagner fordert „Beirat aus Industrie-Bossen“

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner, die am Mittwoch bei der Betriebsversammlung des insolventen Betriebs ATB war, wünscht sich offenbar mehr Expertise in der aktuellen Wirtschaftskrise: Ein Beirat aus „Industrie-Bossen“ soll die Politik künftig beraten, so die Parteivorsitzende.

Mit mehr als 400.000 Arbeitslosen wurde zuletzt Rekordarbeitslosigkeit vermeldet - und geht es nach der SPÖ, braucht die Politik mehr Beratung, um den Standort wieder in die Spur zu bringen. Immer mehr heimische „Flaggschiffe“ drohten wegzubrechen, so die SPÖ.

Mit den türkis-grünen Programmen, vom Fixkostenzuschuss bis zur abermals verlängerten Kurzarbeit, scheint sie nicht zufrieden: „Wirksame Maßnahmen gegen die Kündigungswelle sind nicht in Sicht.“ Helfen könne ein Beirat aus „Industrie-Bossen“ zur Beratung der Regierung, schlägt Rendi-Wagner vor - und liefert auch gleich Vorschläge: etwa Voestalpine-Chef Herbert Eibensteiner, Magna-Boss Günther Apfalter oder Infineon-Chefin Sabine Herlitschka.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol