Unterschriften-Aktion:

Bürgerzorn trifft auf die Holzbranche

Niederösterreich
07.10.2020 09:00
Dunkle Gewitterwolken ziehen wieder über dem Waldviertel auf. Tschechische Holztransporte sorgen, wie berichtet, für wütende Reaktionen der Bevölkerung und spontane Resolutionen der örtlichen Gemeindepolitik. Im Bezirk Gmünd werden bereits Unterschriften gegen den überbordenden Schwerverkehr gesammelt. Weitere Regionen wollen mitziehen, die Stimmung ist bereits aufgeheizt.

Während Ludwig Schleritzko, Verkehrslandesrat aus dem Waldviertel, wohl noch hofft, dass ihn die aktuelle Stimmung in der Heimat nicht auch in St. Pölten einholt, wird die Kritik im hohen Norden immer lauter. Diverse Gemeinden verabschiedeten oder arbeiten schon an Resolutionen gegen den überbordenden Lkw-Verkehr, beispielsweise auf der Thayatal-Bundesstraße und anderen Verkehrsadern im Waldviertel. In Amaliendorf wurde bereits – die „Krone“ berichtete – offiziell protestiert, Schrems, Eisgarn, Heidenreichstein und Reingers sollen nun nachziehen.

„Hunderte Holztransporter fahren täglich von Tschechien kommend durch unser schönes Waldviertel. Unsere saubere Luft und die Straßen werden extrem belastet. Nicht zuletzt sind diese Transporter eine Gefahrenquelle für die Bürger“, erklären die Unterstützer. Jetzt könnte sich aber etwas ändern, heißt es.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele