05.10.2020 21:00 |

Beim FC Pinzgau

US-Investoren bleiben an Bord

Aufatmen bei Regionalligist FC Pinzgau: Die US-Investoren sichern trotz sportlicher Krise zu, dem Klub auch weiterhin treu zu bleiben.

Sechs von zwölf Spielen verloren, nur Platz fünf in der Tabelle und zuletzt auch noch die Trennung von Vorstand Mark Ciociola.

Der FC Pinzgau sorgte für reichlich Schlagzeilen in den vergangenen Wochen - positiv waren sie jedoch nur selten.

FC Pinzgau sorgte für viele Negativ-Schlagzeilen
Streitigkeiten zwischen den US-Investoren und den österreichischen Vertretern im Klub führten dazu, dass sogar über ein Ende des Engagements der Amerikaner spekuliert wurde. Diese Gerüchte wurden nun vom Klub ganz klar entkräftet.

Das „Board of Directors“ bekräftigte in einer Aussendung desn Klubs sein volles Engagement und eine langfristig ausgelegte Unterstützung im Pinzgau.

Investor: „Haben vollstes Vertrauen“
„Das Projekt liegt uns sehr am Herzen, daher wollen wir gemeinsam den Weg korrigieren und wieder in eine positive Richtung bringen“, erklärte Trey Fitz-Gerald, einer der Investoren. „Wir haben vollstes Vertrauen in den Vorstand des FC Pinzgau, in das gesamte Trainerteam, die Spieler und jene Leute, die das Projekt voranbringen möchten.“

Sportlich geht‘s für den FCPS am Samstag mit dem Heimspiel gegen Seekirchen weiter. Mit einem Sieg über die Elf von Alexander Schriebl könnte man die Wallerseer in der Tabelle der Regionalliga Salzburg überholen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol