Weg damit!

Schnuller machen krank und stören Sprachbildung

Wissenschaft
17.09.2004 09:03
Das Dauernuckeln am Schnuller kann zu Karies, Zahnfehlstellungen und Störungen in der Sprachentwicklung führen. Darauf hat der Berufsverband der Kinder-und Jugendärzte Deutschlands (BVKJ) anlässlich des Tags der Zahngesundheit am 25. September hingewiesen.
Am besten sei es, Säuglingen den Schnullervon Geburt an vorzuenthalten. Spätestens im siebten Lebensmonatsollte der Schnuller laut Verband ganz tabu sein, da kurz danachdie ersten Zähne kommen und das Erlernen der ersten Wortebeginne. In dieser Phase brauchen die Kinder intensive verbaleAnregung, aber "kein Ruhigstellen durch Schnuller" oder die nochschädlichere Nuckelflasche, wie BVKJ-Präsident WolframHartmann betonte.
 
Schäden, die sich im ersten Lebensjahr einstellen,können sich laut BVKJ noch allein zurückbilden. Dagegenmüssten später auftretene Zahn- und Kieferfehlstellungenhäufig kieferorthopädisch behandelt werden. Die meistenKinder benötigten nicht länger als drei Tage, um sichan ein Leben ohne ihren Schnuller zu gewöhnen.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele