29.09.2020 11:11 |

Fotos veröffentlicht

Streit wegen Masken: Mann in U-Bahn verprügelt

Ein 33-Jähriger ist Anfang August in einem Waggon der Wiener U3 von zwei Unbekannten brutal zusammengeschlagen worden. Die Männer schlugen und traten ihrem Opfer gegen den Kopf, ehe sie die Flucht ergriffen. Grund für die Attacke war, dass der 33-Jährige die beiden (Fahndungsfotos oben) auf die geltende Maskenpflicht aufmerksam gemacht hatte.

Am 1. August kurz vor Mitternacht kam es zu der Attacke in der U-Bahn. Die beiden Angreifer stiegen bei der Station Stephansplatz aus und verschwanden. Die Polizei konnte nun Bilder der Überwachungskameras sichern, auf denen die beiden Angreifer zu sehen sein sollen.

Hinweise (auch anonym) werden an das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01/313-10-21810 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter