28.09.2020 16:00 |

Aktion scharf in Tirol

Sperrstunde: 15 Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen

Nachdem in Tirol mit vergangenem Freitag die Sperrstunde zumindest für die kommenden drei Wochen auf 22 Uhr vorverlegt wurde, sind am Wochenende erneut Schwerpunktkontrollen in der heimischen Gastronomie durchgeführt worden. Dabei wurden von der Polizei und den Gesundheitsbehörden insgesamt 341 Lokale in ganz Tirol kontrolliert - in 15 Fällen wurde eine Anzeige erstattet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Bei der Vorverlegung der Sperrstunde handelt es sich um eine Maßnahme, um die Zahl der Neuinfektionen nachhaltig zu verringern. Besonders in der Nachtgastronomie hat sich in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, dass Unachtsamkeit und die Nichteinhaltung von Regeln zur Bildung von Infektionsclustern geführt haben“, erklärt Elmar Rizzoli vom Corona-Einsatzstab des Landes. Er appellierte an alle Lokalbesucher, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten.

Weitere Kontrollen folgen
Die allermeisten Gastronomen sowie Gäste hätten sich an die Sperrstundenverordnung gehalten, meinte der stellvertretende Landespolizeidirektor Christian Schmalzl. Neben Vertretern der Gesundheitsbehörden standen bei der Aktion scharf am Wochenende rund 100 Polizisten im Einsatz. Die Schwerpunktkontrollen sollen auch in den kommenden Tagen und Wochen fortgesetzt werden.

Österreichweit fanden am gesamten Wochenende mehr als 7700 Sperrstunde- und Abstandskontrollen statt.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
-2° / 6°
wolkenlos
-4° / 4°
heiter
-3° / 2°
wolkenlos
-3° / 3°
heiter
-6° / 1°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung