Anrainer protestieren:

Stadt will Erholungsraum nun in Bauland umwidmen

„Das Land setzt im Raumordnungsgesetz Akzente gegen die Bodenversiegelung, und bei uns wird Grünland verbaut?“, schüttelt ein „Krone“-Leser aus Hollabrunn den Kopf. Das ehemalige Pfadfinder-Areal neben dem Landschaftsteich soll von der Stadt in Bauland umgewidmet werden. Das ruft auch die Grünen auf den Plan.

„In Zeiten wie diesen sind diese Pläne überholt“, ärgert sich Georg Ecker, der nicht nur im Gemeinderat sitzt, sondern die Grünen auch im Landtag vertritt. Er fordert eine Aussetzung der Umwidmung. Immerhin gehe es hier um 3000 Quadratmeter Naherholungsraum. Dass ein Teich in unmittelbarer Nähe ist, birgt laut Ecker enorme Chancen: „Man könnte eine richtige Naturoase für die Bürger daraus machen und damit auch einen Gegenpunkt zum regen Bautreiben in unserer Gemeinde setzen.“ Auch weil das Krankenhaus und ein Kindergarten in der Nähe sind, würde das gesamte Viertel von dem Naherholungsgebiet profitieren, ist sich Ecker sicher. Der Mandatar sammelt nun Beschwerden von Anrainern – und das nicht zu knapp. Gemeinsam hoffen die Betroffenen noch auf ein Umdenken der Gemeinde.

Allerdings machen sich Insider hier keine Hoffnungen mehr. Zu groß sei der finanzielle Anreiz für die Gemeinde, der das Grünland gehört. Kommunen müssten in Zeiten der Krise eben schauen, dass sie in kein Schuldenloch fallen, heißt es. Konkretes Bauvorhaben für das Areal gibt es – offiziell – übrigens noch keines.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 12°
leichter Regen
5° / 12°
Regen
6° / 13°
leichter Regen
6° / 14°
leichter Regen
4° / 10°
leichter Regen