Auf Kurzarbeit

Kurios: Kicker wird nach 13 Sekunden ausgewechselt

Das ging aber schnell! Lauri Suup (16) von Kalju FC, Erstligist aus Estland, wurde im Spiel gegen FCI Levadia bereits nach 13 Sekunden ausgewechselt. Ein Fußballer auf Kurzarbeit ...

Der Grund für die Aktion von Trainer Marko Kristal: In der obersten estnischen Liga muss eine gewisse Anzahl von Spielern in der Startformation stehen, die im eigenen Klub ausgebildet wurden. Weil sich jedoch etliche Kaderspieler gerade in Quarantäne befanden und Kristal somit wenig Auswahl hatte, kam Suup von Beginn an zum Einsatz.

Jedoch durfte er nur 13 Sekunden ran. Der Jungspund wurde bei der ersten Unterbrechung von einem routinierteren Stammspieler ersetzt. Kalju verlor das Spiel dennoch mit 1:2.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)