23.09.2020 18:45 |

148.259 Badegäste

Sommerbilanz der Salzburger Freibäder

Als letztes Salzburger Freibad geht ab Freitag auch das AYA-Freibad in die Winterpause. Der Corona-Sommer war für alle Städtischen Bäder eine Herausforderung - jetzt wird Bilanz gezogen.

Knapp 150.000 Besucher genossen von 29. Mai bis 22. September an heißen Sommertagen das kühle Nass im „Lepi“, „Volksi“ und AYA-Freibad. Die Stadt Salzburg sieht dies angesichts der verkürzten Saison, eines regnerischen Sommers und coronabedingten Besucherbeschränkungen als positives Ergebnis. An zwei Tagen in diesem Sommer sprang der Besucherzähler sogar kurzfristig auf Rot, weil die Höchstbesucherzahl erreicht wurde. 

„Wir sind mit dem Verlauf zufrieden“

„Unsere Freibäder haben diesen speziellen Sommer eine enorm wichtige Rolle eingenommen. Sie sorgten für Abkühlung, Entspannung und Abwechslung. Die Besucherstatistik hätte trotz der verkürzten Saison bei etwas besserem Badewetter im Juni und Juli noch erfreulicher ausfallen können. Grundsätzlich sind wir aber mit dem aktuellen Verlauf sehr zufrieden. Es hat sich gezeigt, wie wichtig Sportangebote im Freien sind und dass diese bei entsprechenden Sicherheitsvorkehrung auch möglich sind“, so sich Bürgermeister-Stellvertreter Bernhard Auinger und ergänzt „dies stimmt mich in Hinblick auf die kommende Eislaufsaison zuversichtlich.“

„Ungewissheit bis zum Saisonstart und strenge Auflagen waren für uns eine Herausforderung, die wir gemeistert haben. Dank meines super Teams und disziplinierter Besucher ist die Saison trotz allem sehr gut gelaufen“, freut sich Roland Oberhauser, Leiter der Städtischen Betriebe.

Besucherzähler

Insgesamt besuchten heuer zwischen 29. Mai und 22. September 148.259 Gäste die Salzburger Stadtfreibäder. Davon kamen 90.350 Leute ins Lepi, 32.367 ins Volksgartenbad und 25.542 ins AYA-Freibad.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol