23.09.2020 08:30 |

Start ab 10 Uhr

Schaumrollen statt Bier an den „Ruperti Festtagen“

Die Überraschung war groß, als die Erzdiözese verkündete, eine Alternative zum Rupertikirtag zu veranstalten. Heute,Mittwoch, ab 10 Uhr sind auf dem Residenzplatz acht Fahrgeschäfte und Spielbuden geöffnet.

„Wir sind am Rupertikirtag vertreten, seit es dieses Fest in Salzburg gibt“, erzählt Manuela Racz, die dieses Jahr den Schaumrollen-Verkauf übernimmt. Am Dienstagnachmittag waren die Aufbauarbeiten bereits so gut wie abgeschlossen. Einige Arbeiter kennzeichneten vor dem Riesenrad noch die Abstände am Boden, bevor es die erste Proberunde drehte. Vergebens sucht man heuer ein Bierzelt.

„Wir sind einfach froh, dass wir den Salzburgern ein Stück Normalität bieten können“, so Organisator Dominik Elmer. Wie viele Besucher dann tatsächlich zu den Ruperti Festtagen kommen, ist fraglich. Bis Sonntag gilt für alle Besucher: Zehn Personen pro Fahrgeschäft. S. Angerer

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol