12.09.2020 14:53 |

Mit Auto des Chefs

Lenker wollte mit Fake-Diebstahl Unfall vertuschen

Mit einem vorgetäuschten Autodiebstahl hat Samstagfrüh ein betrunkener 26-Jähriger in Salzburg versucht, sich aus der Affäre zu ziehen. Der Mann hatte sich den hochpreisigen Wagen seines Vorgesetzten ausgeliehen und damit einen Unfall verursacht. Gegenüber der Polizei gab er mit einem 57-jährigen Bekannten an, das Auto wäre den Männern gestohlen worden.

Als die Beamten den vermeintlichen Diebstahl genauer überprüften, stellten sie fest, dass besagter Wagen in der Stadt Salzburg in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Bei genauerer Befragung verstrickten sich die beiden Männer in Widersprüche. Bei Konfrontation mit den erhobenen Fakten knickten sie gegenüber der Polizei ein und gaben zu, den Diebstahl nur erfunden zu haben.

Der 26-Jährige hatte 1,64 Promille Alkohol im Blut und wurde angezeigt. Zudem werden sich beide wegen Vortäuschen einer mit Strafe bedrohten Handlung bei der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.