12.09.2020 00:08 |

„Habe mich gequält“

Wilder Crash: Bardet muss bei der Tour aufgeben

Der französische Hoffnungsträger Romain Bardet muss nach einem Sturz bei der Tour de France vorzeitig aufgeben. Der 29-jährige Radprofi habe auf der 13. Etappe am Freitag eine Gehirnerschütterung erlitten und müsse vorerst auf sportliche Aktivitäten verzichten, teilte sein AG2R-Team am Abend mit.

Bardet war in besagter Etappe vom vierten auf den elften Gesamtrang zurückgefallen.

„Der Crash war heftig, bergab bei hoher Geschwindigkeit. Danach habe ich mich den Rest des Tages gequält“, wurde Bardet in der Mitteilung zitiert. Wann er wieder in den Rennbetrieb zurückkehren könne, sei derzeit offen, hieß es.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)