Aus in Runde eins

Torspektakel! Hertha blamiert sich im DFB-Pokal

Bundesligist Hertha BSC ist am Freitag im deutschen Fußball-Cup nach einer spektakulären Partie unerwartet in der ersten Runde gegen den Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig mit 4:5 (2:3) ausgeschieden. Zuletzt war Hertha in der Saison 2012/13 in der ersten Pokalrunde ausgeschieden. 

Bei den Braunschweigern spielte Dominik Wydra in der Abwehr.

Mainz 05 setzte sich beim Regionalligisten TSV Havelse nach Pausenrückstand mit 5:1 durch. ÖFB-Teamspieler Karim Onisiwo stand bei den Mainzern nicht im Kader, Phillipp Mwene saß auf der Bank.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.