06.09.2020 12:59 |

Vom Boot gestürzt

Betrunkener musste aus Fuschlsee gerettet werden

Der 42-jährige Salzburger stürzte Samstagabend am Fuschlsee von einem ausgeliehenen Ruderboot ins Wasser. Er konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr retten. Ein 30-Jähriger, der mit ihm den Bootsausflug unternahm, setzte daraufhin den Notruf ab. Die freiwillige Feuerwehr Fuschl zog die beiden Männer leicht unterkühlt aus dem See. Beide waren alkoholisiert. 

Mit 0,68 und 1,74 Promille intus wurden die beiden Männer aus dem Wasser gezogen. Die zwei Salzburger lehnten nach der Erstversorgung jegliche Hilfe ab. Für die Bergung waren 20 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen und einem Motorboot im Einsatz.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol