04.09.2020 12:01 |

Aktuelle Corona-Lage

357 Neuinfektionen, mehr als die Hälfte in Wien

Insgesamt 357 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind innerhalb der vergangenen 24 Stunden in Österreich registriert worden. Mehr als die Hälfte aller Fälle sind in Wien aufgetreten. So wurden am Freitag in der Bundeshauptstadt 196 Neuinfektionen vermeldet.

Die Lage in den übrigen Bundesländern: In Tirol gab es 42 Neuinfektionen, in der Steiermark und Oberösterreich je 33, in Niederösterreich 31 und im Burgenland elf. Im einstelligen Bereich bewegen sich die übrigen Bundesländer: Vorarlberg zählt acht neue Fälle, Salzburg zwei und Kärnten eine einzige Corona-Neuinfektion.

Die Zahl der an Covid-19 Erkrankten, die derzeit in einem Spital behandelt werden müssen, ging im Vergleich zum Vortag leicht zurück. Insgesamt gibt es derzeit 156 Covid-19-Patienten in Österreichs Krankenhäusern. 28 der Erkrankten müssen auf der Intensivstation behandelt werden.

Insgesamt sind mittlerweile in Österreich 735 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, verstorben.

Corona-Ampel ging online
Am Freitagvormittag ging die sogenannte Corona-Ampel online. Die Ampel soll künftig für mehr Transparenz im Hinblick auf die Corona-Lage im Land sorgen. Aufgrund der konstant hohen Zahl an täglichen Neuinfektionen regiert derzeit nicht im ganzen Land Grün - die drei Großstädte Wien, Graz und Linz sowie der Tiroler Bezirk Kufstein leuchten in Gelb auf. In diesen Regionen kommt eine Verschärfung der Maskenpflicht in den Schulen, im Handel, in der Gastronomie sowie in weiterer Folge bei Veranstaltungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.