02.09.2020 22:10 |

Experte Fauci warnt:

Zahl der Neuinfektionen in den USA „inakzeptabel“

Derzeit stecken sich in den USA täglich rund 40.000 Menschen mit dem Coronavirus an - diese hohe Zahl sei „inakzeptabel“, wie der renommierte Immunologe Anthony Fauci zusammenfasste. Unter diesen Umständen könne man die Pandemie nicht unter Kontrolle bringen - hierfür wären Infektionszahlen mit einem maximalen Zuwachs von etwa 10.000 pro Tag erforderlich.

„Wir müssen herunterkommen“, forderte Fauci im Gespräch mit dem Fernsehsender MSNBC. Das sei besonders wichtig, da die kalte Jahreszeit bevorstehe, in der sich die Grippe und das Coronavirus verstärkt ausbreiten könnten.

„Maßnahmen müssen eingehalten werden“
Alle Menschen in den USA müssten Vorsichtsmaßnahmen wie das Tragen von Masken, das Vermeiden von Menschenansammlungen und das Einhalten eines persönlichen Sicherheitsabstands befolgen, um die Pandemie einzudämmen, fordert der Experte. Fauci ist der Direktor des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) und ein Mitglied der Corona-Arbeitsgruppe des Weißen Hauses.

Impfstoff bis Jahresende?
Fauci zeigte sich zuversichtlich, dass es bis Jahresende Gewissheit geben werde, welcher der derzeit getesteten Impfstoffe sicher und wirksam sei. Er sei „vorsichtig optimistisch“, dass es bis dahin mindestens einen wirksamen Impfstoff geben werde.

In den USA mit ihren 330 Millionen Einwohnern gibt es Daten der Universität Johns Hopkins zufolge bisher fast 6,1 Millionen bekannte Corona-Infektionen und 185.000 Todesfälle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).