31.08.2020 12:34 |

1000 Euro für Hinweise

Fußgänger (47) geschlagen: Wer kennt diesen Mann?

Nach der folgenschweren Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Fahrradfahrer im Juli im Wiener Donaupark läuft weiterhin die Suche nach dem bislang unbekannten Biker. Der Mann hatte im Zuge eines Streits auf seinen Kontrahenten eingeschlagen, dieser stürzte zu Boden und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der 47-Jährige konnte mittlerweile auf die Normalstation verlegt werden. Vom Gesuchten veröffentlichte die Polizei nun ein neues Phantombild, zudem wurde eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgelobt.

Zu der Attacke war es am 23. Juli gegen 23 Uhr in der Nähe der Che-Guevara-Statue im Donaupark gekommen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand waren der Fahrradfahrer, der in Begleitung einer Frau war, und der 47-jährige Fußgänger zusammengestoßen. Der Radler kam dabei zu Sturz. Nachdem er wieder aufgestanden war, soll er dem 47-Jährigen einen Faustschlag versetzt haben, woraufhin dieser mit dem Kopf auf den Asphalt stürzte.

Der Verdächtige bedrohte noch einige Zeugen, ehe er und seine Begleitung in Richtung Arbeiterstrandbadstraße die Flucht ergriffen. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Spital gebracht, konnte mittlerweile aber die Intensivstation wieder verlassen.

Indes läuft die Fahndung nach dem Radfahrer sowie dessen Begleiterin - gegen sie wird wegen Verdachts der Unterlassung der Hilfeleistung ermittelt - auf Hochtouren. Ein Phantombild des Mannes, das bereits Anfang August veröffentlicht worden war, wurde nun mithilfe von Zeugen weiter verfeinert.

Personenbeschreibung
Der Mann ist zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur, zwischen 30 und 40 Jahre alt und hat dunkle kurze Haare. Er trägt einen Kinnbart, sprach vermutlich Wiener Dialekt und war mit einem dunklen T-Shirt - eventuell mit Aufdruck einer Band (Heavy Metal, Flammen) - und weißen Schuhen bekleidet.

Die Begleiterin ist etwa 1,75 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und trug ein ärmelloses schwarz-weiß-gestreiftes Kleid. Zu den Fahrrädern gibt es keine Beschreibung.

Für konkrete Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, wird nun eine Belohnung in der Höhe von 1000 Euro ausgelobt.

Die Polizei bittet um Mithilfe seitens der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu dem Vorfall oder dem mutmaßlichen Täter werden unter der Telefonnummer 01/31310 DW 74035 oder 74350 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter