22.08.2020 16:19 |

1000 Euro sind weg

Völkermarkter wurde Opfer eines Phishing-Angriffs

Mittels gefälschter E-Mail ist Freitag ein 44-jähriger Völkermarkter abgezockt worden. Er glaubte, das Schreiben wäre von seiner Bank - Absender waren aber Internetbetrüger.

Die Betrüger hatten in der Mail einen Link mitgeschickt, den die Empfänger anklicken sollen. Damit lädt sich schädliche Software auf den Computer, der Bankdaten ausspioniert.

Der Völkermarkter hatte zwar gleich nach dem Login bemerkt, dass die Absenderadresse nicht von seiner Bank war; es war jedoch zu spät um zu reagieren. Trotz Kontaktaufnahme mit der Bank waren bereits elf Transaktion mit einer Summe von mehr als 1000 Euro durchgeführt worden.

Kriminalisten raten: „Schauen Sie sich die E-Mail-Adresse genau an. Endet sie etwa auf yvone13.ce, kann sie auf keinen Fall von einer Bank oder Versicherung sein. Leider klicken viele Menschen auch auf unkontrolliert farblich unterlegte Links, obwohl sie nicht einmal Kunde sind.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)