Star will offenbar weg

Verriet Barca-Boss geheime Infos? Messi außer sich

Lionel Messi soll beim ersten Gespräch mit dem neuen Barcelona-Trainer Ronald Koeman über einen möglichen Abgang in diesem Sommer gesprochen haben - wir berichteten. Darüber, dass Inhalte des Gesprächs an die Medien gelangten, ist der argentinische Superstar offenbar megasauer - besonders auf Klubboss Josep Maria Bartomeu!

Wie die Zeitung „Clarin“ aus Argentinien berichtet, ist Messi jedoch nicht nur deshalb wütend, weil Details des Treffens mit Koeman öffentlich wurden. Vielmehr ärgere es ihn, dass ausgerechnet RAC1 als erste Medium über die Gesprächsinhalte berichtete. Der katalanische Radiosender gilt nämlich als Sympathisant von Barca-Präsident Bartomeu.

Messi, dessen Beziehung zum Klubboss derzeit nicht die beste ist, glaubt, dass es kein Zufall sein kann, dass dieser Sender zuerst über die Details Bescheid wusste. Er mutmaßt laut „Clarin“, dass er als Buhmann hingestellt werden soll, der Barcelona im Stich lässt.

Messi soll bei dem Treffen mit Ronald Koeman gesagt haben, dass er sich eher außerhalb des Klubs sehe in der nahen Zukunft als im Verein. Er sei sich aber auch der vertraglichen Situation bewusst, berichtete RAC1 am Donnerstagabend.

Der argentinische Superstar hatte sich nach dem desaströsen 2:8 im Viertelfinale der Champions League gegen Bayern München nicht öffentlich zu seiner Zukunft geäußert. Der Vertrag des 33-jährigen Argentiniers, der vor 20 Jahren von Rosario in die katalanische Metropole kam und beim FC Barcelona unter anderem zum sechsmaligen Weltfußballer wurde, ist noch bis Ende Juni nächsten Jahres gültig.

Spekulationen, dass Messi den Klub verlassen könnte, gibt es seit Längerem. Durch die Pleite gegen die Bayern nahmen sie neue Fahrt auf. Koeman, der den Verein wieder zum Erfolg führen soll, will eine Mannschaft um Messi herum aufbauen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)