22.08.2020 12:09 |

2019 rund 600 Einsätze

Tierrettung Kärnten ist rund um die Uhr im Einsatz

Sie stürzen sich ins Wasser, um verletzte Vögel zu retten, bergen eingeklemmte Igel sowie Störche von Bahngleisen und sind rund um die Uhr im Einsatz für Tiere in Not: Die Tierretter vom Tiko Klagenfurt leisten wirklich tolle Arbeit. Sie scheuen keine Mühen, um Tierleben zu retten. Allein 2019 gab es 600 Einsätze.

Und für heuer ist eine Steigerung zu erwarten. Im Juni musste die Tierrettung 99 Mal ausrücken. „Da sind wir mit beiden Tierrettungsautos und mit Privatautos gefahren“, erzählt Laura Balakowski, die sich auch ins Wasser stürzt, um einen verletzten Schwan zu bergen.

Die Rettungseinsätze für Wasservögel häufen sich. So wurde zum Beispiel am Millstätter See gemeinsam mit der Wasserrettung ein Schwan eingefangen. Sie mieten auch schon einmal ein Elektroboot, um Tieren zu helfen. Damit das künftig nicht mehr notwendig ist, wird die Tierrettung mit einem Schlauchboot ausgestattet. Leider sind Tierrettungen auch mit viel Leid verbunden. Denn zahlreiche Wasservögel fallen achtlos weggeworfenem Müll zum Opfer. Die Tiere verletzen sich an Blechdosen oder verfangen sich in Angelschnüren, verenden qualvoll oder müssen eingeschläfert werden. Auch ein Waldkauz fiel dem Müll zum Opfer. „Die Menschen schmeißen leider alles weg“, bedauert die Tierretterin.

Bei sämtlichen Wildtieren wird mit Experten wie Dietmar Streitmaier zusammengearbeitet. Auch geschmuggelte Achatschnecken mussten geborgen werden. „Die haben wir in den Reptilienzoo Happ gebracht.“

In schrecklicher Erinnerung bleibt ein Einsatz in Paternion, wo 34 Kaninchen und ein Hund aus einem Messie-Haus befreit werden mussten. Übrigens: Wenn der seltene Fall eintritt, dass am Telefon der Tierrettung nicht abgehoben wird, dann sind sicher alle im Einsatz.

Tierrettung Kärnten Notdienst-Telefon: 0463/43541-21

Von
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)