18.08.2020 12:02 |

Bei Camp in Saalfelden

Zu Gast in Salzburg: Corona-Fall beim FC Liverpool

Der FC Liverpool, die Mannschaft von Star-Trainer Jürgen Klopp, absolviert momentan ein Trainingslager in Saalfelden. Nun wurde ein Mitglied des englischen Fußball-Meisters positiv auf das Coronavirus getestet!

Seit einigen Tagen ist der englische Meister im Pinzgau zu Besuch. Untergebracht ist die Star-Truppe mit den Ex-Salzburgern Sadio Mane, Naby Keita und Takumi Minamino im Brandlhof in Saalfelden. Eigentlich wollten die „Reds“ in Frankreich ein Trainingslager abhalten, doch aufgrund der hohen dortigen Corona-Zahlen entschieden sich die Verantwortlichen für ein Trainingslager in Österreich. Auch ein Testspiel gegen Red Bull Salzburg würde am Programm stehen.

Team komplett abgeschottet
Alle Verantwortlichen des Klubs sind im Brandlhof komplett abgeschottet von der Öffentlichkeit, auch bei den Trainingseinheiten sind keine Zuschauer erlaubt. Dennoch hat sich nun laut mehreren Quellen ein Mitglied des FC Liverpool mit dem Coronavirus infiziert. Das Land Salzburg bestätigte am Nachmittag einen positiven Fall bei einem Mitglied der Mannschaft, nannte wegen des Datenschutzes aber keine Details. Momentan befindet sich der Betroffene im Hotel in Quarantäne. Zusätzlich sei eine Kontaktperson außerhalb der Mannschaft ebenfalls abgesondert worden. Das Quartier des FC Liverpool wurde mit Notfallplänen versorgt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.