14.08.2020 11:30 |

Erste Bilanz

Urlaub: Berge und Seen als Touristenmagnete

Das Urlaubsland Kärnten erlebt im Corona-Sommer 2020 einen Ansturm. Wie eine erste Tourismus-Zwischenbilanz zeigt, sind viele Betriebe an den Seen und auf den Bergen sehr gut gebucht. „Auch deutlich mehr Zweitwohnsitze werden genutzt“, sagt Touristiker Georg Overs. Alle hoffen auf eine lange Saison.

Die genauen Daten der Nächtigungen im Juli liegen noch nicht vor. Dass Kärnten im Corona-Sommer gestürmt wird, ist in den überfüllten Tourismus-Hochburgen aber offensichtlich. „Die Nachfrage ist viel größer als wir es erwartet haben“, freut sich Kärnten-Werbung-Chef Christian Kresse. Er lobt die große Disziplin bei den Corona-Schutzmaßnahmen.

Viele Betriebe ausgebucht
Viele Betriebe sind sogar ausgebucht, wie ein „Krone“-Rundruf im heimischen Tourismus zeigt. So kann sich das Parkhotel Pörtschach seit Juli vor Gästeanfragen kaum noch retten: „Ausgebucht!“ In dem großen Komplex am Wörthersee sind gleich 195 Zimmer zu füllen. „Die Saison läuft sehr gut, so gut wie eigentlich noch nie“, so Julian Egger vom Parkhotel.

Auch Berge sind beliebt
Nicht nur der See-Tourismus, auch die Sommerfrische auf den Bergen ist stark nachgefragt. Besonders gut gebucht ist die Turrach. „Bis Ende August ist die Buchungslage super“, freuen sich Christina und Christoph Brandstätter vom 60-Zimmer-Hotel Jägerwirt. Derzeit sei das Haus sogar zu 100 Prozent ausgelastet. „Die Aufenthaltsdauer der Gäste ist deutlich gestiegen“, sagt die Managerin.

Zweitwohnsitze sind gefragt
Ebenfalls überdurchschnittlich belegt sind Zweitwohnsitze. „Sie werden diese Saison wirklich sehr gut besucht“, weiß Tourismusmanager Georg Overs, der regen Betrieb rund um Faaker- und Ossiacher See konstatiert.

Und die Aussichten sind gut: Die Herbstferien sollen für eine lange Saison sorgen.

Christian Tragner
Christian Tragner
Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.