14.08.2020 06:00 |

Urlaubs-Heimkehrer

Corona-Fokus richtet sich verstärkt auf Kroatien

Immer wieder werden Corona-Infizierte gemeldet, die aus dem Kroatien-Urlaub heimkehren. Italien reagiert, in Österreich ist es eine Frage der Zeit.

Italien verschärft seine Gangart: Personen, die aus Kroatien, Griechenland, Malta und Spanien in unser Nachbarland einreisen, müssen sich ab sofort einem Abstrich unterziehen. Österreich ist ebenso besorgt, reagiert aber derzeit noch nicht drastisch, obwohl gehäuft Infektionen von Urlaubern (am Donnerstag 33) - gemeldet wurden.

Party-Trubel in Hafenstadt
Dabei richtet sich der Fokus vor allem auf die Insel Pag und die Hafenstadt Makarska, wo fröhliche Partys für Ansteckungen gesorgt haben dürften. Hinter vorgehaltener Hand heißt es aus den heimischen Ministerien, dass es eine Frage von Tagen sei, bis eine zumindest partielle Reisewarnung oder verpflichtende Tests ausgesprochen werden.

Tirol verstärkte indes am Brenner die Kontrollen mit dem Heer, um vom Balkan kommende Urlauber, die Kärnten und Steiermark umfahren, in den Griff zu bekommen. Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) preschte am Donnerstag vor und bezeichnete eine Reisewarnung für Kroatien als „diskutierenswert“.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.