Do, 27. Juni 2019
19.09.2010 15:38

Nach Streit in Disco

Mit BMW in Serben-Gruppe gerast - Lenker noch flüchtig

Jener junge Mann, der in der Nacht auf Samstag einen BMW in eine Gruppe junger Serben gelenkt hat, wird von der Polizei Wien-weit gesucht. Die Identität des Verdächtigen sei bekannt, sein Aufenthaltsort noch unbekannt, hieß es am Sonntag von der Polizei. Der Gesundheitszustand des Opfers, der von der Limousine frontal erfasst worden war, sei stabil.

Dem Vorfall war eine Auseinandersetzung zweier Gruppen serbischer Jugendlicher in der Liesinger Diskothek "Nachtwerk" vorangegangen. Nachdem das Sicherheitspersonal die Streithähne des Lokals verwiesen hatte, versammelten sich etliche der jungen Männer an einer Tankstelle in der Triester Straße in Favoriten. Gegen 4.15 Uhr sahen sie einen grünen BMW der 7er-Reihe vorbeifahren. Als der Lenker die Burschen bemerkte, bremste er abrupt ab, steuerte seinen Wagen dann direkt auf die Gruppe zu, gab plötzlich Gas und raste in die Ansammlung junger Männer im Alter von 16 bis 20 Jahren.

18-Jähriger schwer verletzt
Die meisten Burschen konnten ausweichen. Den 18-jährigen Danijel T. erwischte der Pkw hingegen voll. Er wurde mit Verletzungen am Kopf und an den Beinen in ein Spital gebracht. "Er wurde operiert und ist so weit stabil", hieß es am Sonntag. Noch konnte der Bursch nicht befragt werden.

Der Lenker raste zunächst unerkannt stadteinwärts davon. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Racheakt gehandelt hat: "Er wollte absichtlich diese Gruppe erwischen", sagte ein Ermittler. Worüber die jungen Männer gestritten hatten, sei nicht klar.

Wo ist der Täter?
Die Kriminalisten gehen davon aus, dass sich der Gesuchte in Wien aufhält. Ebenfalls noch nicht gefunden wurde der grüne BMW mit Wiener Zulassung, auch dessen eigentlicher Besitzer sei vorerst unbekannt. Offenbar gehöre der Wagen einem Freund des gesuchten Lenkers, der das Auto kurz hergeborgt habe.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd nimmt sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) unter der Telefonnummer 01/31310-57800 (Journaldienst) entgegen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub
„Vom Reden ins Tun“
Klimanotstand: Stadtchef folgte Ruf der Bürger
Niederösterreich
Wien Wetter

Newsletter