12.08.2020 06:00 |

Am Mittwochabend

Die Sternschnuppen erhellen ganz Salzburg

Wer heute am Abend in den Himmel blickt, sieht möglicherweise eine Sternschnuppe - oder sogar mehrere. Der Strom der Perseiden sorgt für ein imposantes Naturschauspiel. Nur der Mond könnte zum Spielverderber werden.

Der Staub des Kometen 109P/Swift-Tuttle regnet auf die Erde herab. Die Körnchen kollidieren mit knapp 60 Kilometern pro Sekunde mit der Erdatmosphäre und bringen die Luft zum Leuchten. Das ist nicht das Szenario eines Katastrophenfilms, sondern der Grund für ein besonders stimmiges Himmelsschauspiel. Die Staubspur des Kometen – Perseiden genannt – sorgt dieser Tage für einen gewaltigen Sternschnuppenregen. Heute erreichen die Perseiden ihren Höhepunkt.

Bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde lassen sich am Himmel über Salzburg beobachten. Sie lassen sich mit freiem Auge erblicken, sofern es dunkel genug ist. Neben dem künstlichen Licht von Ortschaften ist der Mond dabei der größte Spielverderber für Sterne-Schauer. Für Helmut Windhager, Leiter der Salzburger Sternwarte und der Arbeitsgemeinschaft Astronomie am Haus der Natur, ist daher der Zeitraum zwischen 22 und 23.30 Uhr der beste Zeitpunkt für Beobachtungen.

Das Wetter ist für alle Interessierte jedenfalls ideal: „Es wird eine laue Sommernacht, der Himmel bleibt wolkenfrei“, sagt Josef Haslhofer von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Einzig im Lungau könnte es am Nachmittag noch zu vereinzelten Schauern und Gewittern kommen.

Trotz des imposanten Natur-Schauspiels sollte keinesfalls auf die Corona-Regeln vergessen werden. Veranstaltungen zum gemeinsamen Sterne-Schauen fallen heuer aus. Die „Krone“ hat einige besonders stimmungsvolle Orte für die heurige Sternschnuppennacht ausgesucht. Egal ob in Maria Plain, dem Rossbrand, oder am Kareck – überall gilt: Abstand halten!

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.