08.08.2020 11:00 |

Nach positivem Test

Kaprun kämpft gegen den Coronavirus-Stempel an

Eine Pinzgauerin besuchte am Wochenende zwei Gastrobetriebe in Kaprun. 6o Personen haben sich nun nach dem Aufruf der Salzburger Gesundheitsbehörden bei der Corona-Telefonnummer des Bundes gemeldet. Man gibt sich nun vorsichtig. „Es gibt keinen Schuldigen“, bekräftigt Bürgermeister Manfred Gaßner.

„Ich habe mich am Freitag testen lassen“, sagt Gastronom Gerald Deutinger, nachdem eine Besucherin seines Lokals am Donnerstag positiv auf Covid-19 getestet worden war. Die Pinzgauerin konsumierte am Wochenende auch in einer weiteren Bar. Die Gesundheitsbehörden veröffentlichten daraufhin die Namen der beiden betroffenen Lokale. Mögliche Kontaktpersonen mit verdächtigen Symptomen sollen sich nun umgehend bei den Behörden melden. Vorsicht ist auch in Kaprun das oberste Gebot.

Schließlich ist die Buchungslage in der Stadt laut Tourismusverband-Sprecherin Johanna Klammer unverändert gut. Auch der Parkplatz der Bergbahnen zeigte sich am Freitag noch prall gefüllt. „Wir haben auch schon vorher auf die Sicherheit geachtet“, bestätigt Prokurist Günther Brennsteiner. Seit Beginn des Betriebs gilt in den Gondeln Maskenpflicht.

60 Gäste klingelten beim Corona-Telefon
Laut den Gesundheitsbehörden haben sich nach dem Aufruf 60 Personen bei der Corona-Hotline des Bundes gemeldet. Bürgermeister Manfred Gaßner will abwarten: „Etwas anderes bleibt uns nicht über.“ Er hofft, dass in Kaprun kein zweiter Cluster bevorsteht: „Sorgen gibt es immer. Es gibt aber keinen Schuldigen.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.