08.08.2020 13:00 |

Fußball

Heimo: Zeitreise in Violett statt Königsliga-Quali

Heimo Pfeifenberger peilt mit der Rückkehr auf die Grödiger Trainerbank gegen die „alte Liebe“ Austria Salzburg gleich einen Dreier an. Sein einstiger violetter Kumpel Franz Aigner will indes mit Wals-Grünau zum Auftakt der Regionalliga-Saison gleich daheim gegen den Liga-Top-Favoriten FC Pinzgau überraschen.

Eigentlich hätte er mit dem FK Suduva im Sommer die Champions-League-Quali in Angriff nehmen wollen. Aber es kam anders: Heimo Pfeifenberger und der litauische Meister gingen nach nur zwei Partien getrennte Wege – und der Lungauer kehrte nach Grödig zurück.

Nach acht Jahren wieder auf Grödigs Bank
Wo er heute bei seinem Comeback-Spiel auf Grödigs Bank nach acht Jahren in der „Fremde“ (darunter den Bundesliga-Stationen Wr. Neustadt und WAC) auf einen für ihn ganz besonderen Gegner trifft: die Salzburger Austria wartet in Maxglan (17). Für die violette Ikone eine Zeitreise und insofern besonders, als es gleich zum Start das Spiel mit den meisten Fans im Herbst (750 sind zugelassen) sein wird.

„Ich denke, das wird cool. Sicher wollen wir gewinnen. Wichtig ist, dass wir Gas geben, die Jungen das aufsaugen, mit Selbstvertrauen auftreten“, so der 53-Jährige. Der um die Routiniers Völkl, Erdogan (Jukic fehlt verletzt) einigen Youngsters die Chance gibt.

Zitat Icon

Ich denke, das wird cool. Sicher wollen wir gewinnen. Wichtig ist, dass wir Gas geben, die Jungen das aufsaugen, mit Selbstvertrauen auftreten.

Grödig-Coach Heimo Pfeifenberger zum Duell mit der Salzburger Austria

Aigners Truppe „heiß“ auf den Favoriten
Sein violetter Ex-Kumpel Franz Aigner indes startet mit Wals-Grünau (19) mit einer Mammutaufgabe: gegen den FC Pinzgau! „Wir sind heiß, wollen überraschen, wissen, wo sie gefährlich sind.“ Sollte die Sensation ausbleiben, ist ihm nicht bange. „Wir waren im Vorjahr vor St. Johann, Grödig, Austria. Als Abstiegskandidat sehe ich uns nicht.“ Beim Thema Corona ist er streng: „Mit Fans oder gegnerischen Spielern lasse ich nach dem Match keinen zusammen.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.