Dreister Diebstahl

Spendenkasse für Bergretter von Hütte gestohlen

Zu drei bis fünf Einsätzen pro Tag müssen Oberösterreichs Bergretter derzeit ausrücken - ein Rekordsommer also! Und genau diese unermüdlichen Helden haben dreiste Diebe jetzt um einen Teil ihres Geldes gebracht: Auf der Ennser Hütte in Großraming war plötzlich die Spendenbox für die örtlichen Bergretter verschwunden.

„Wenn Du ein bisschen Anstand hast, bringst Du diese genauso gut gefüllt wieder an ihren Platz zurück!“ Die Hüttenwirtin der Ennser Hütte, die in Großraming am Rande der Nationalparkregion Kalkalpen liegt, machte ihrem Ärger auf Facebook Luft!

„Letzte Woche haben wir auf einmal bemerkt, dass die Blechbox für Spenden, die die Bergrettung selbst bei uns aufstellt, plötzlich weg war“, erzählt sie. Sie ist enttäuscht und hofft, dass der dreiste Dieb die Kasse zurückstellt – trifft es doch gerade die, die den ganzen Sommer über für jene da sind, die am Berg plötzlich in Not geraten.

„Sommer ist extrem anstrengend für uns“
Auch Bergrettungs-Chef Christoph Preimesberger ist nicht erfreut: „Da fehlt mir das Verständnis. Wir verlangen nichts für unsere Leistungen, da ist es schade, wenn uns jemand bestiehlt, der uns vielleicht irgendwann einmal braucht.“

Schon im Vorjahr gab’s einen neuen Einsatz-Rekord - und Corona-bedingt wird dieser 2020 wohl noch übertroffen: „Dieser Sommer ist extrem anstrengend für uns, wir nehmen einen großen Boom in den Bergen wahr. Wir haben drei bis fünf Einsätze pro Tag, das sind etwa 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Probleme, die es früher nur herunten gab, werden durch die vielen Menschen jetzt auch in die Berge getragen“, stellt er fest. Auch auf der Ennser Hütte tummeln sich laut Wirtin derzeit viele Wanderer, die normalerweise nie auf Berge gehen würden.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.