02.08.2020 20:19 |

Bereits siebentes Kind

Österreicherin gebar Baby am Strand in Italien

Ein Souvenir der ganz besonderen Art wird eine 43-jährige Österreicherin aus ihrem Badeurlaub in Norditalien mitbringen. Das jüngste Kind der nunmehr siebenfachen Mutter kam nämlich am Strand des Adria-Badeortes Cattolica zur Welt.

Wie die Lokalzeitung „Rimini Today“ berichtet, ging die österreichische Staatsbürgerin zur Toilette und schrie plötzlich um Hilfe. Angeblich hatte sie gar nicht gewusst, dass sie schwanger war.

Eine Krankenpflegerin, die sich am Strand befand, habe Hilfe geleistet. „Wir fürchteten, das Kind würde sterben, weil es anfangs nicht weinte“, berichtete ein Betreiber der Badeanstalt. Außerdem hatte die Frau viel Blut verloren.

Mutter und Kind wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus von Rimini eingeliefert. Der Bub befindet sich auf der Intensivstation, er sei jedoch wohlauf, berichteten die Ärzte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.