01.08.2020 08:00 |

Kaltfront am Sonntag

Auf Hitze mit 35 Grad folgt kurze kalte Dusche

Abermals auf bis zu 35 Grad werden die Temperaturen am Samstag in Tirol klettern. Schon am Sonntag beendet aber eine Kaltfront mit Regen die bisher einzige Hitzewelle dieses Sommers abrupt. Am Montag ist dann sogar mit lokalen Vermurungen zu rechnen, ehe am Dienstag der Hochsommer langsam zurückkehrt.

Den bisherigen Tiroler Hitzerekord im eher bescheidenen Sommer 2020 gab es am Dienstag in Innsbruck mit 36,3 Grad. Und auch am Freitag stöhnten vor allem in den städtischen Ballungszentren viele über die Temperaturen deutlich jenseits der 30 Grad.

Einlass ins Bad gesperrt
Kein Wunder, dass es großen Andrang zu den Schwimmbädern und Badeseen des Landes gab. Doch nicht jeder erhielt aufgrund der Corona-Abstandsregeln Einlass. Die Strandperle in Seefeld beispielsweise kündigte bereits am Vormittag an, aus Sicherheitsgründen am Freitag und Samstag den Einlass in die beliebte Badeanstalt am Seefelder Wildsee zwischen 14 und 16 Uhr zu sperren.

Abkühlung am Berg
Viele strömten alternativ in die Höhe, um an einem Gebirgsbach, Wasserfall oder Bergsee Abkühlung zu finden beziehungsweise die Beine – wenn auch nur kurz – ins kühle Gebirgswasser zu tauchen. Die Brunnen in den Städten waren ebenfalls beliebte Anziehungspunkte für ein erfrischendes Hand- oder auch Fußbad.

Am Sonntag wird eine Sperre von Schwimmbädern freilich nicht mehr nötig sein, denn schon am Samstagabend kündigt sich mit Gewittern eine Kaltfront an. „Der Sonntag beginnt in Tirol bereits am Morgen sehr unbeständig mit Schauern und Gewittern, nur ab und zu kämpft sich die Sonne durch die Wolken“, prognostiziert Steffen Dietz vom Wetterdienst UBIMET, „die Regenmengen können durchaus groß ausfallen.“

Trübes und nasses Wetter bringt am Montag ein Tief aus Oberitalien. „Es wird in ganz Tirol nass, die Temperaturen erreichen maximal 23 Grad“, schildert der Meteorologe, der jedoch gleichzeitig Hoffnung für die folgenden Tage macht.

Da sollten die Sonnenhungrigen wieder auf ihre Kosten kommen. Am Dienstag bleibt es zwar am Vormittag noch relativ nass, im Tagesverlauf klingen die Regenschauer jedoch ab, es lockert praktisch in allen Landesteilen auf. Die Maximaltemperaturen steigen dann auf 25 Grad.

Damit kündigt sich ein eindrückliches Comeback des Hochsommers in der kommenden Woche an.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
18° / 27°
starke Regenschauer
15° / 27°
leichter Regen
15° / 26°
leichter Regen
16° / 25°
leichter Regen
15° / 24°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.