28.07.2020 08:01 |

Von Kräften verlassen

Tückische Klettersteige halten Bergretter auf Trab

Klettern ist ein Trendsport, der immer mehr Menschen fasziniert. Aber nicht jeder weiß, seine Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Das rächt sich dann auf schwierigen Touren. In den Klettersteigen auf dem Türkenkopf bei Bad Eisenkappel und dem Griffner Schlossberg bleiben oft Unerfahrene hängen.

„Unser jüngster Einsatz auf dem Türkenkopf galt einem Slowenen, dem im Bereich der Schlüsselstelle die Kraft ausgegangen war. Wir haben ihn abgeseilt und dann ein sogenanntes Seilgeländer aufgebaut, um ihn gesichert aus dem steilen Gelände führen zu können“, berichtet ein Bergretter aus Bad Eisenkappel. Er und seine Kameraden werden heuer ordentlich auf Trab gehalten.

Zahlreiche Einsätze
„So viele Einsätze hatten wir noch nie“, stöhnt Ortsstellenleiter Gernot Koboltschnig. Und die Saison sei noch lange nicht zu Ende. Der Türkenkopf zähle zu den anspruchsvollsten Sportklettersteigen in Kärnten. Er sei mit dem auf dem Schlossberg in Griffen zu vergleichen, wo auch immer wieder Kletterer in der Wand hängen bleiben.

Erschöpfung als Hauptgrund
Viele würden sich einfach überschätzen. In 90 Prozent der Fälle sei nämlich Erschöpfung der Grund für einen Notruf, so Koboltschnig: „Während am Klettersteig in Griffen oft die Mittagshitze die Kletterer an ihre Grenzen bringt, ist es am Türkenkopf seine Länge. Oft haben die Sportler dann auch noch zu wenig zu trinken mit.“ Die Bergretter raten, mit leichten Klettersteigen zu beginnen.

Blutzufuhr gestört
„Brenzlig wird es, wenn die Leute im Gurt hängen. Das kann lebensgefährlich werden, weil die Blutzufuhr gestört wird“, warnt der erfahrene Bergretter. Was er noch zu bedenken gibt: Die Einsätze müssen von den Geretteten bezahlt werden. „Die meisten sind aber versichert.“

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol