Protestaktion in Linz:

13 Demonstranten, aber wenigstens kein Stau mehr

Das Wichtigste vorweg: Der befürchtete Stau blieb aus! Was einerseits wohl mit den Temperaturen zu tun hatte und andererseits mit der nicht von den Demonstranten initiierten Medienberichterstattung um die geplante Sperre des Linzer Hauptplatzes. Zumindest für einen Tag hatten die 13 Blockierer Aufmerksamkeit.

Schon um 15.30 Uhr herrschte vor dem Linzer Promenadenhof und der Theatergasse reges Treiben. Allerdings nicht ausgelöst von den angekündigten Demonstranten, sondern den vielen Schaulustigen und einigen Polizeibeamten. Erstere ließen sich erst um 15.56 Uhr blicken. Als sie mit einem Lastenfahrrad ihr „Demo“-Equipment - Biertische, Taferln und Transparente - ankarrten. Das war aber dann auch schon das Spektakulärste. Sonst konnten die 13 Versammler einem fast leid tun. Denn bei drückender Hitze standen sie mit Schutzmasken vermummt hinter ihren Botschaften und mussten alle paar Minuten zur Seite treten, weil Busse oder Taxis in die Theatergasse einfuhren.

Polizei überwachte per Hubschrauber
Die Polizei hatte keine Kosten und Mühen gescheut, während der Blockade kreiste ständig der Hubschrauber über der Szenerie, um etwaige Stau-Hotspots zu orten. Und auch Landespolizeidirektor-Stellvertreter Erwin Fuchs machte sich vor Ort ein Bild von der Situation. Fuchs hatte übrigens Glück. Weil er auch nicht in die Theatergasse einfahren konnte, aber gegenüber vorm Promenadenhof den letzten freien Parkplatz ergatterte. Zudem hatte die Polizei auch im Vorfeld etwas mitgeholfen, um die Lage zu entschärfen, indem man die Zufahrt zur Theatergasse bereits bei der Klammstraße sperrte.

Heute geht´s weiter
Weil es zu keinem gröberen Zwischenfall kam, sah die Exekutive sich gestern Abend dann auch nicht in der Lage, die Weiterführung der Hauptplatz-Sperre für heute (16 Uhr) zu untersagen. 

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol