Erstes Foto aus Spital

Abgestürzter Segelflieger wird wieder gesund

Ein Wunder - anders kann man es nicht nennen! Nur etwas mehr als eine Woche, nachdem Werner Asanger (51) aus Leonding mit seinem Segelflieger in Linz in die Donau gestürzt war, wurde er aus der Intensivstation entlassen. Er wird wieder ganz gesund!

„Ich möchte mich bei meinen Rettern, meiner Familie, den Kollegen, die mir ein Bild gemalt haben, und allen Ärzten, Schwestern und Pflegern bedanken“, sagt Werner Asanger, nachdem er am Montag von der Intensivstation auf die Normalstation verlegt werden konnte.

80-Meter-Absturz
Dass er nach dem Absturz aus 80 Metern Höhe und zehn Minuten unter Wasser nur etwas mehr als eine Woche später den Daumen hochhalten kann, ein Wunder.

„Brauche Ruhe“
„Jetzt brauche ich aber noch viel Ruhe“, lässt der Rot-Kreuz-Mitarbeiter ausrichten, der hoffentlich bald wieder ganz gesund ist.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol