Pilot geborgen

Segelflugzeug bei Linz in die Donau gestürzt

Schwerer Flugunfall am Sonntagnachmittag in Linz: Ein einsitziges Segelflugzeug stürzte kurz nach dem Start beim Jachthafen in die Donau. Der Pilot (51) konnte geborgen und reanimiert werden.

Gegen 14.20 Uhr passierte das Unglück, als ein Schleppflugzeug den Segler Richtung Altenberg in die Luft ziehen wollte. Kurz nach dem Start bekam der Pilot Probleme und stürzte etwa 40 Meter vom Ufer entfernt in die Donau.

Kollegen halfen
Am Segelflughafen wurde das Unglück beobachtet, zwei andere Piloten eilten zur Unglücksstelle und konnten den Verunfallten bergen. Der Familienvater aus Leonding wurde reanimiert und ins Spital gebracht.

Zustand kritisch
Die Flugunfallkommission muss den Hergang noch prüfen. Der Zustand des Piloten ist kritisch.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.