55.000 Euro verloren

Linzer (59) hoffte auf hohe Gewinne im Internet

Der sehnliche Wunsch nach hohen Gewinnen hat bei einem Linzer (59) offenbar jegliches Misstrauen ausgeschaltet. Über eine Facebook-Seite tappte er Betrügern ungebremst in die Falle. Seit Anfang Juni lockten die anonymen Gauner dem Opfer 55.000 Euro aus der Tasche. Am Montag erstattete der Linzer Strafanzeige.

Der Linzer war Anfang Juni auf die Webseite aufmerksam geworden. Dort wurde damit geworben, dass Kunden bei Investitionen in verschiedene Anlageoptionen hohe Gewinne erzielen könnten. Allerdings – und das hätte den 59-Jährigen stutzig machen sollen – musste er dafür, um sich überhaupt auf der Seite registrieren zu können, eine Gebühr von 200 € leisten.

Hohe Gewinne ohne Risiko
Am 5. Juni wurde der Anleger dann erstmals von einem vermeintlichen Geschäftsführer des Unternehmens kontaktiert und scheinbar professionell beraten. Es gelang dem Unbekannten, sich das Vertrauen des Linzers zu erschleichen und ihn davon zu überzeugen, dass er immer wieder größere Geldbeträge an die Firma überweist. Der Betrüger versprach dem 59-Jährigen das Blaue vom Himmel: Nämlich hohe finanzielle Gewinne ohne ein Risiko.

Anzeige
Im Lauf der darauffolgenden Wochen investierte das spätere Opfer 55.000 Euro. Etwaige Verträge über abgeschlossene Investments oder versprochene Gewinne bekam er jedoch nie. Schließlich wurde der Mann doch noch misstrauisch. Er forderte am Montag eine Kontaktperson der Firma – eine weitere „Geschäftsführerin“ – auf, ihm sein gesamtes Geld zurückzuüberweisen. Doch die Frau erklärte ihm, dass das nur durch Bezahlung von 6300 Euro Spesen möglich sei. Der Linzer erstattete Anzeige.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.