14.07.2020 09:00 |

Tourismusbranche

Bald 12.000 Covid-Tests pro Woche

Nach der Probephase in Wagrain und Kleinarl starten nun auch die Tourismus-Screenings quer durch Salzburgs Ferienregionen. Insgesamt haben sich 12.000 Mitarbeiter des gesamten heimischen Branche für die wöchentlichen Tests freiwillig gemeldet. Flachau macht heute den Anfang, Saalbach startet nächste Woche.

Die Tourismusregion Wagrain-Kleinarl hat, wie berichtet, bereits drei Covid-Testläufe hintereinander durchgeführt. Jetzt sollen auch die restlichen Tourismusregionen in die Screenings mit einsteigen. „Wir wollen so früh wie möglich damit beginnen“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer. 12.000 Mitarbeiter aus der Branche haben sich bereits registriert und werden sich künftig wöchentlich den Rachenabstrichen unterziehen.

Laut der Salzburg Land Tourismus GmbH (SLT), dürfte mit Flachau heute eine weitere Region den Tests unterzogen werden. „Es gab im Vorfeld anscheinend noch bürokratische Hürden zwischen dem Ministerium und den Labors“, erklärt Tourismus-Chef Leo Bauernberger.

In dieser Woche sollen ebenfalls die Screenings für weitere Region wie etwa Altenmarkt und Zauchensee beginnen.

Gernot Hörwertner von der SLT bestätigt, dass Saalbach-Hinterglemm und das Gasteinertal ab der kommenden Woche in die Testreihen mit aufgenommen werden. „Das Ganze erfolgt jetzt schrittweise“, so Hörwertner.

41.494 Mal wurde bisher auf Corona überprüft
1308 Covid-Tests führten seit Beginn der Krise in Salzburg zu einem positiven Ergebnis – 41.494 Tests wurden durchgeführt. Hinzukommen noch jene 1200 Überprüfungen der Tourismus-Mitarbeiter in Wagrain und Kleinarl. Diese wurden in die bisherige Statistik nicht einbezogen, ebenso nicht die 330 Tests aus dem Salzburger Schlachthof. In Wagrain gab es bisher vier Fälle. Im Schlachthof waren die Ergebnisse negativ.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.