08.07.2020 12:11 |

Achtköpfige Täterbande

Wiener (30) bei Überfall Messer ins Bein gerammt

Eine Gruppe von Jugendlichen hat am Dienstagabend bei der Lorettowiese in Wien-Floridsdorf einen 30 Jahre alten Mann ausgeraubt und dem Opfer dabei ein Messer in den Unterschenkel gerammt. Die Angreifer flüchteten, der Österreicher wurde nach der Erstversorgung durch die Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht.

Die acht Beschuldigten sprachen den Mann gegen 23.30 Uhr an und wollten eine Zigarette. Der Mann lehnte ihr Anliegen ab, daraufhin spürte er plötzlich den Messerstich im Unterschenkel, außerdem ohrfeigten die Jugendlichen ihr Opfer und rissen es zu Boden.

Fahndung läuft
Die Angreifer raubten dem 30-Jährigen seine Geldbörse mit Dokumenten, sein Handy und seine Fahrzeugschlüssel, ehe sie flüchteten. Nach der Gruppe wird gefahndet, das Landeskriminalamt ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.