07.07.2020 06:25 |

„Athletin A“

Missbrauch vertuscht! Die Doku zum Riesenskandal

„Athletin A“: Die neue Netflix-Doku beleuchtet, wie sich US-Olympiaarzt Larry Nassar jahrzehntelang ungeschoren an 500 Turnerinnen vergehen konnte.

Larry Nassar brachte die Kinder ins Therapiezimmer, schloss die Vorhänge, und nach wenigen Minuten wendete er seine Wunder-Behandlungsmethode an. Was den minderjährigen Sportlerinnen als gängige medizinische Vorgehensweise bei Verletzungen und Trainings-Wehwechen angepriesen wurde, war nichts anderes als schwerer sexueller Missbrauch an 500 (!) US-Turnerinnen.

Von 1996 bis 2014 konnte Nassar als Olympiaarzt seine Verbrechen begehen. Eine Ewigkeit lang ungeschoren, zumal die Vorgänge dem Verband und dem amerikanischen Olympischen Komitee Jahre vor seiner Strafverfolgung gemeldet worden waren. Die neu erschienene Dokumentation „Athletin A“ des Streaming-Dienstes Netflix beleuchtet die erniedrigende Schweigespirale der Massen-Vergewaltigung aus Sicht der betroffenen Sportlerinnen. Die für ihren Traum von Olympiagold Horrorqualen durchleiden mussten.

Prominentestes Opfer
Prominentestes Opfer ist Simone Biles. Die 19-fache Weltmeisterin und 4-fache Olympiasiegerin reichte mit ihren Kolleginnen wegen der Vertuschung nun eine Klage gegen das Olympische Komitee der Vereinigten Staaten ein. Auch dem Verband traut die 23-Jährige bis heute nicht: „Es ist hart, für eine Organisation zu starten, die so oft darin versagt hat, uns zu schützen. Sie hatten eine einzige Aufgabe - uns zu beschützen! Doch sie taten es nicht“, meinte die „Weltsportlerin 2020“ bei den Turn-Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart unter Tränen.

Larry Nassar selbst verbüßt eine 175-jährige Haftstrafe. Die FBI-Ermittlungen gegen USA Gymnastics und das Olympische Komitee laufen noch. Und sie werden noch viele schmutzige Geschichten zutage bringen.

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.