30.06.2020 12:59 |

Ende 2018 zugesperrt

Lutz kaufte frühere Filiale von Kika in Spittal

Schon lange wurde über mögliche Käufer für die leerstehende Kika-Filiale in Spittal spekuliert; jetzt wurde bekannt, dass XXXLutz den Standort gekauft hat. Wie „Gewinn“ in seiner neuen Ausgabe berichtet, hat der Möbelriese aus Oberösterreich auch den Leiner- und Lipo-Standort in Langenzersdorf erworben. Für beide wurden zehn Millionen Euro bezahlt.

Ende 2018 wurde die Kika/Leiner-Filiale zugesperrt; dabei haben 59 Mitarbeiter ihren Job verloren. Im Zusammenhang mit einem Käufer wurde unter anderem auch Hans Peter Haselsteiner genannt.

Laut Unternehmenssprecher Thomas Saliger werden derzeit verschiedene Optionen für die zukünftige Nutzung geprüft. Lutz verfügt bereits über ein Möbelhaus in Spittal. Noch vor zwei Jahren wurde ein Ausbau um rund neun Millionen Euro angekündigt.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.