24.06.2020 14:44 |

Wegen Corona-Ausbruch

Landeverbot für Flugzeuge aus Nordrhein-Westfalen

Nach dem massiven Coronavirus-Ausbruch beim deutschen Fleischverarbeiter Tönnies zieht die heimische Politik jetzt weitere Konsequenzen: War für das betroffene Bundesland Nordrhein-Westfalen bereits eine Reisewarnung ausgesprochen worden, gilt in Kürze sogar ein Landeverbot für Flugzeuge aus dem größten Bundesland unserer nördlichen Nachbarn.

Das Gesundheitsministerium regelt per Verordnung, aus welchen Corona-Hotspots - Ländern und Regionen - Flugzeuge nicht in Österreich landen dürfen. Zu den derzeit neun Staaten bzw. Landesteilen gesellt sich nun Nordrhein-Westfalen hinzu, wie der APA am Mittwoch auf Nachfrage beim Ministerium von Rudolf Anschober (Grüne) bestätigt wurde.

Die entsprechende Verordnung soll noch am Mittwoch fertig werden, hieß es aus dem Gesundheitsministerium. Das einwohnerstärkste und wirtschaftsstarke deutsche Bundesland ergänzt dann jene Liste, auf der aktuell schon die Volksrepublik China, die Islamische Republik Iran, die Lombardei innerhalb Italiens, Belarus, Portugal, das Vereinigte Königreich, Schweden, die Russische Föderation, und die Ukraine stehen.

Zuvor hatte die Bundesregierung in Wien nach dem Coronavirus-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies - beinahe 2000 Menschen sind positiv auf den Erreger getestet worden - eine partielle Reisewarnung der Stufe fünf für das 18-Millionen-Einwohner-Bundesland verhängt. Größere internationale Flughäfen gibt es in Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, Köln-Bonn und Münster/Osnabrück.

Mit Blick auf Nordrhein-Westfalen hatte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erklärt, dass man an diesem Fall sehe, „wie schnell es zu weiteren dramatischen Situationen kommen kann“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.