24.06.2020 10:34 |

Wegen Corona-Ausbruch

Nun gibt es Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen

Beinahe 2000 Menschen sind nach dem Ausbruch des Coronavirus in einer Fleischfabrik in Deutschland positiv auf den Erreger getestet worden. Nun reagiert auch die österreichische Politik auf den Skandal: Es wurde eine partielle Reisewarnung der Stufe fünf für das Bundesland Nordrhein-Westfalen verhängt. An diesem Fall sehe man, „wie schnell es zu weiteren dramatischen Situationen kommen kann“, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Mittwoch.

Der Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Armin Laschet, bezeichnete den Vorfall beim Fleischverarbeiter Tönnies als das „größte Infektionsgeschehen“ im Bundesland und auch deutschlandweit. Über die Landkreise Gütersloh und Warendorf wurde ein Lockdown verhängt. Mehrere Hunderttausend Menschen sind von Kontaktbeschränkungen und geschlossener Gastronomie betroffen.

Virologe warnt vor zweiter Corona-Welle
Der deutsche Virologe Christian Drosten befürchtet auch wegen anderen Ausbrüchen, unter anderem in Berlin, dass sich das Virus unbemerkt ausbreiten könnte, und rät zur Vorsicht, dass sich keine zweite Welle entwickelt.

Außenministerium rät Österreichern von Reisen in Region ab
Österreichern wird nun auch offiziell von Reisen in das betroffene deutsche Bundesland abgeraten. Die Reisewarnstufe fünf bezieht sich auf ein bestimmtes Gebiet - wie im aktuellen Fall Nordrhein-Westfalen. Rot-weiß-roten Staatsbürger wird empfohlen, die Region zu verlassen, und sie werden „dringend ersucht, sich unverzüglich mit der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde bzw. der nächstgelegenen Vertretung eines EU-Mitgliedstaates in Verbindung zu setzen“, heißt es auf der Website des Außenministeriums.

Höchste Reisewarnstufe sechs gilt momentan für 23 Staaten
Für die höchste Warnstufe sechs wird vor Reisen in den gesamten Staat gewarnt. Das betrifft derzeit 23 Länder, deren Infektionszahlen Anlass zur Sorge geben: Ägypten, Bangladesch, Belarus, Brasilien, Chile, Ecuador, Indien, Indonesien, Iran, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal, Russland, Schweden, Senegal, Südafrika, Türkei, Ukraine, USA und das Vereinigte Königreich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.