Von wegen Verständnis

Mannschaft in Quarantäne: Jugend bekommt 10 Tore

Von wegen Verständnis für das Corona-bedingte Fehlen einer ganzen Mannschaft in der russischen ersten Liga. Nachdem die Stars und die Junioren in Quarantäne mussten, trat der FK Rostow mit seinem Jugend-Team in Sotchi an. Denn die Hausherren wollten nichts von einer Verschiebung des Spieles hören. Rostow verlor 1:10.

Bei Rostow wurden sechs Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Der junge Torhüter Denis Popow (17) wehrte neben 15 Schüssen sogar einen Elfmeter ab. Und der moralische Sieger ist sowieso die Mannschaft aus Rostow. Zwischenzeitlich war man sogar in Führung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten