17.06.2020 15:35 |

Wegen der Coronakrise:

2,5 Millionen Euro für Salzburgs Kulturszene

Das Land schnürte nach Bedarfserhebung ein Unterstützungspaket. Auch Arbeitsplätze sollen mit dem vorhandenen Geld gerettet werden. 

Die Salzburger Kunst- und Kulturszene bekommt für ihre coronabedingten Verluste vom Land eine Unterstützung von 2,5 Millionen Euro. Eine Erhebung der Kulturabteilung bei mehr als 40 Institutionen hat ergeben, dass viele davon spätestens im Herbst mit Liquiditätsproblemem rechnen. Das Geld soll finanzielle Ausfälle abfedern und auch Arbeitsplätze retten.

Auch die Corona-Lockerungen lösen eine wirtschaftliche Mehrbelastung aus, da sie trotz Vollbetrieb nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern empfangen dürfen. Insgesamt benötigt die Kulturszene fünf Millionen Euro an Unterstützung. Für die andere Hälfte des Geldes stellte der Bund und die Stadt Salzburg Förderungen in Aussicht. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.