14.06.2020 13:29 |

Inferno in China

Tanklaster explodiert: 19 Tote, fast 200 Verletzte

In der chinesischen Provinz Zhejiang ist auf einer Autobahn ein Tanklaster, der Flüssiggas transportierte, explodiert. 19 Menschen wurden getötet, fast 200 verletzt. Die Wucht der Explosion brachte Häuser und Fabrikgebäude in der Nähe des Unglücksortes zum Einsturz, mehrere Autos gerieten in Brand. Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie ein riesiger Feuerball in den Himmel schießt, über dem Unfallort hingen riesige schwarze Rauchwolken.

Durch die Explosion eines Tanklasters auf einer Autobahn sind in China 19 Menschen in den Tod gerissen und mehr als 170 Menschen verletzt worden. Das Unglück ereignete sich am Samstag nahe der Millionenstadt Wenling.

Von dem Unglück wurden dramatische Videomitschnitte veröffentlicht.

Riesiger Feuerball, schreiende Menschen
Die Aufnahmen zeigen schreiende Menschen, einen riesigen Feuerball, der in den Himmel schießt und ein durch die Luft wirbelndes großes Trümmerteil, das in Gebäuden in der Nähe einschlägt.

Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete am Sonntag auch von einer Folgeexplosion, als der Lkw auf eine Werkstatt nahe der Schnellstraße geschleudert wurde. Dem Bericht zufolge dauerten die Such- und Bergungsarbeiten zunächst weiter an.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.